Ausstellung

Ein Film, der die deutschen Herzen nicht nur zu Weihnachten berührt: "Der kleine Lord".

In sieben Kapiteln tauchen die Besucher ein in die Welt des Originalbuches und des Kultfilms.

Herzlieb und Schatz

"Ganz besonders aber verdient der Kleine Lord Fauntleroy, der leselustigen katholischen Jugend empfohlen zu werden..."

Die Schriftstellerin Frances Hodgson Burnett schuf nicht nur mit "Der kleine Lord" Weltliteratur. Auch "Der geheime Garten" und "Die kleine Prinzessin" stammen aus ihrer Feder.

Darüber hinaus hat sie Rechtsgeschichte mit dem Kleinen Lord geschrieben. Erfahren Sie mehr über das Leben der echten "Herzlieb und Schatz".

Die Bucherfolge

"Cedric selbst wußte eigentlich nichts von allem. Nicht das leiseste Wort war ihm gegenüber erwähnt worden. Er wußte, daß sein Papa ein Engländer..."

Am Anfang stand eine mehrteilige Reihe in einer Zeitung, am Ende wurde "Der kleine Lord" zum "Harry Potter des 19. Jahrhunderts" (New York Times".

Allein im Deutschen gibt es mehr als 30 Auflagen, aber auch in Japan, Russland, Frankreich, Italien... Und auch die Illustrationen sind anrührend.

Der Fauntleroy-Style

"Der Earl erblickte eine anmutige Kindergestalt in einem schwarzen Samtanzug mit Spitzenkragen. Blonde Locken umrahmten das schöne Gesicht..."

Der Erfolg des Buches und bald darauf der Theaterstücke löste nach heutigen Maßstäben eine Modewelle aus. Der Fauntlery-Suit wurde das modische Kleidungsstück für Jungen bis etwa zum Ausbruch des Ersten Wetkriegs, teilweise noch länger. Sehen (und probieren) die Mode des kleinen Lords.

Die Verfilmungen

"Es gefiel dem grimmigen alten Edelmann, daß das Kind keinerlei Schüchternheit oder Furcht zeigte, weder vor dem Hund noch vor ihm selbst..."

1914 wurde "Der kleine Lord" erstmals verfilmt. Für die Deutschen ist die Version von 1980 die bekannteste. Mancher wurde dadurch zum Kinderstar, andere hatten in den Weiten des Alls ihre größten Rollen.

Wir widmen uns den Schauspielern, die in den verschiedenen Verfilmungen auftraten.

Im Schloss

"Dicke Türme, wuchernder Efeu umrankte die Mauern, ringsherum fielen Terrassen ab ... Es war ein sehr großer Raum mit geschnitzte Möbeln..."

Für den kleinen Lord erschließt sich mit dem Schloss seines Großvaters eine völlig neue Welt.  Ahnenporträts, Gobelins und Geweihe, was gibt es nicht alles zu sehen und zu verstehen. Salons; Säle und auch ein Kerker warten in Schloss Dorincourt.

Ganz so wie im Ausstellungsort, der Bischofsburg in Burgliebenau.

In der Kirche

"An dem einen Ende des Kirchstuhls knieten an der Mauer zwei steinerne Gestalten. Sie waren sehr seltsam und altertümlich angezogen..."

In der Kirche begegnet der kleine Lord dem Grabmal zweier Vorfahren. Auch Pfarrer Mordaunt ist häufiger Gast im Schloss. Denn der Earl ist Patron der Kirche und Pfarrer Mordaunt überbringt ihm regelmäßig die Sorgen und Nöte der Armen.

Über die alte Beziehung von Herrschaft und Kirche berichtet unsere Burgkapelle zur hl. Barbara.

Weihnachten mit dem kleinen Lord

"Die prachtvollen Räume strahlten im Lichterglanz, überall standen Blumen ... und die Rüstungen und Waffen und die große Treppe..."

Während das Originalbuch seinen Abschluss mit dem 8. Geburtstag von Cedric findet, endet die 1980er Verfilmung mit einem Weihnachtsfest.

Erleben Sie die weihnachtlich dekorierte Burganlage. Stimmungsvolle Szenen und Ideen versetzen Sie ins Jahr 1886, dem Erscheinungsjahr des Erfolges "Der kleine Lord".